• Weiterbildung TRAUMAPÄDAGOGIK UND TRAUMAZENTRIERTE FACHBERATUNG
    Kurs 31 beginnt nächstes Jahr im November 2022 (9 Module), > informieren und > anmelden 
    Die Kurse 28 (ab November 2021), 29 (ab März 2022) und 30 (ab August 2022) sind belegt.
  • Der Fachverband Traumapädagik startet eine Fachveranstaltungsreihe (online): Am roten Faden abgeseilt – Traumapädagogik als Teil der Bewegung für eine mitfühlende Gesellschaft > informieren
  • Keine Sorge – Selbstfürsorge, ein Interview mit Hedi Gies in der Zeitschrift TPS - Theorie und Praxis der Sozialpädagogik > hier lesen (PDF)
  • Nach dem Hochwasser haben wir in der Rubrik "HILFREICHES IN KRISENZEITEN"
    > hier traumaspezifische Infos und Angebote zum Thema zusammengestellt. Allen Betroffenen wünschen wir für diese weiterhin herausfordernden Zeiten viel Kraft.

 Archiv

  • „Umgang mit und Beratung von Betroffenen in der Akutkrise“. Für Helfer*innen und Fachmenschen in der Flutkatastrophe. Online-Kurz-Fortbildung. Inhalte: die wichtigsten Schritte für die seelische Erstversorgung, auch wenn die Beratung zeitlich vielleicht schon eine Weile nach dem (Hochwasser)-Ereignis liegt | Fachliche Informationen zum Thema | Körperliche Stabilisierungsübungen zur Entlastung des Nervensystems (einfach einsetzbar und praktikabel) | Es gibt Raum für Fragen. Die Veranstaltung wird vom INSTITUT TRAUMA UND PÄDAGOGIK angeboten, Referentin: Hedi Gies. Wir hatten drei Termine im August und September mit vielen TeilnehmerInnen!
  • Am 26.05.2021 hat das Institut mit Prof. Dr. med. Luise Reddemann die Fortbildung Transgenerationale Weitergabe und (Selbst-) Mitgefühl veranstaltet. Es war ein besonderer Tag, danke! > mehr Infos 
  • Lesung im Institut! Heidrun Grote liest aus dem Buch Das wahre "Drama des begabten Kindes" von Martin Miller (online am 29. April von 16 - 18 Uhr, 04. Mai von 18-22 Uhr und 12. Mai von 14-18 Uhr). > Infos zur Veranstaltung
  • Das Institut beherbergt ab April 2021 die berufsbegleitende Ausbildung zur WenDo-Trainerin/ feministischen Selbstbehauptungs- 
und Selbstverteidigungstrainerin 
für Frauen* und Mädchen*, veranstaltet von Caecilia Keller und Martina Kuschel > hier informieren und anmelden
  • Friedenssingen im Institut Trauma und Pädagogik
    Wir wünschen uns sehr, dass wir dieses Jahr wieder zusammen kommen! > mehr
  • Im November 2020 beginnt – in Zusammenarbeit mit der LVR-Jugendhilfe Euskirchen – die Inhouse-Weiterbildung TRAUMAPÄDAGOGIK. Ort: Haus Maria Rast in Euskirchen-Billig, mit Übernachtung im Haus. Es gibt auch einige Plätze für Externe. Bei Interesse senden Sie uns gerne eine > Mail.
  • FACHTAG am 15.09.2020 im Institut:
    ICH BIN DA. Bindungsorientierte Haltung in der sozialen Arbeit.
    Mit Prof. Dr. med. Alexander Trost, Corinna Scherwath und anderen.
    Leider abgesagt! > mehr lesen 
  • Fortbildung TRAUMASENSIBLE GESPRÄCHSFÜHRUNG und BERATUNG
    23./24.4.2020 im Institut > fällt leider aus
  • Fortbildung im Institut: PAUL(A)! AUF ZÜNDUNG! 11./.12.9.2019
    Haltungen, Techniken & Strategien im Umgang mit (hoch) angespannten Kindern und Jugendlichen
  • Traumasensibles B.A.S.E.© Babywatching
    Neue Gruppe seit Anfang 2020 im Institut Trauma und Pädagogik
  • KUNST IM INSTITUT: GABY LUDWIG
    Die Ausstellung wird bis Ende Mai 2019 zu sehen sein.
  • KUNST IM INSTITUT: Einladung zur Vernissage von DAN HEPPERLE mit Bildern und Shakuhachi
    10. Dezember 16 – 18 Uhr im Institut, 1. Etage (zu diesen Tagen mit speziellen Angeboten). Dan Hepperle zeigt Bilder und spielt zur Vernissage auf der Shakuhachi. Die Ausstellung wird bis Sommer 2018 das Institut bereichern. > Einladungskarte als PDF
  • Fachtag "Weg vom Fall – hin zum Verstehen", veranstaltet vom Fachverband Traumapädagogik | 23./24.11.2017 > flyer
  • Traumasensible Gruppensupervision / Traumasensible Gruppensupervision mit Leitungsaspekten. Zwei neue Jahresgruppen seit Januar 2017. > Informationen (PDF)
  • Traumasensibles B.A.S.E.© Babywatching.
    Seit September im Institut Trauma und Pädagogik > Informationen
  • Donnerstag 11.05. 19.30 – ca. 21.00 Uhr  > mehr
  • Einweihung der neuen Räumlichkeiten INSTITUT TRAUMA UND PÄDADGOGIK in Mechernich-Firmenich am 14. Juni von 9.30 – 14 Uhr.
    Wir laden ein zu fachlichem Input, Austausch und Miteinander ins Institut!
  • Jeder Jeck ist anders! Diversität in Erziehungsstellen und Pflegefamilien.
    Bundestagung der IGfH-Fachgruppe vom 14. – 16.4.2016
    Workshop16 (Hedi Gies): Was Traumapädagogik mit Diversität zu tun hat. > Flyer
  • Fachtagung der BAG Traumapädagogik | 19./20. November 2015
    Traumapädagogik überwindet Grenzen – eine sozialpolitische Herausforderung > Flyer
  • FASD-Fachtagung in Osnabrück | 25./26. September 2015
    Vortrag (Hedi Gies): Traumapädagogik – wie geht das? > Flyer
  • Was mir gut getan hat.
    Artikel einer Teilnehmerin des Pflegeelternfachtags in Osnabrück
    > mehr
  • Traumatisierte Kinder und Jugendliche – Hilfe und Stabilisierung durch Jugendhilfe.
    Fachbuch der Kinderschutz-Zentren mit einem Artikel von Hedi Gies
    > hier bestellen